Kommingen-Randen-Runde - oder: Der Holzwirtschaft sei Dank

Ja, ja, die Mountaibiker... machen mit ihren Stollenreifen den Wald und die Wege kaputt... Nun, wenn man sich mein (frisch geputztes) Bike nach 50 km auf Forstwegen anschaut, erkennt man... nichts als Matsch und Dreck. Und woher kommt der ganze Matsch?

Nun ja, zum einen ist sicher der fehlende Frost (und Eis und Schnee wink) Schuld daran, dass das Bike derzeit selbst im tiefsten Winter aussieht wie sonst im Frühjahr bei der Schneeschmelze. Aber das ist eben auch nur die halbe Wahrheit.
Tatsache ist, dass die Wege in einem derart schlechten, aufgeweichten, von tiefen Matschfurchen durchzogenen Zustand sind, weil die Forstwirtschaft mit ihren Vollerntern und sonstigem tonnenschweren Gerät selbst eigentlich gut präparierte Waldwege in den reinsten Acker verwandelt. Aber klar, die Mountainbiker sind schuld am Zustand der Wege. Ja ne, is klar tongue-out

Schon 3 km nach Tourstart über den Postweg war mein frisch geputztes Bike so vollgematscht, dass es im späteren Verlauf der Tour auch auf nichts mehr ankam. Und irgendwann macht es dann richtig Spaß, mit Vollgas durch den tiefsten Matsch zu pflügen. Mangels Schnee kommt dabei bergab sogar fast Snowbikefeeling auf, so schwimmt man im Schlamm hin und her.

Ach ja, und wo waren wir heute?
Eigentlich nichts besonderes, eine unserer Winter-Standard-Runden entlang der Sauschwänzlebahn nach Kommingen, weiter nach Randen und über den Grueziwäg wieder nach Kommingen und über Tengen zurück nach Engen.

 

Mehr  Fotos der Tour gibt es in der  Bildergalerie unter  Bike-Touren |  Impressionen von Tagestouren |  2014.

Drucken E-Mail


Immer neu gemixt - Zufällige Blogbeiträge

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
Diese Webseite verwendet Cookies. Um ein angenehmes Surfen zu ermöglichen und alle Funktionen nutzen zu können, musst du der Verwendung zustimmen und in deinem Browser Cookies zulassen.
Weitere Hinweise findest du in unserer  Datenschutzerklärung.
zustimmen ablehnen